MENÜ

Hervor­ragende augen­optische Betreuung in Düren

Bestleistung für ihre Augen – Check-up nutzen

Lichtschläger Optik in Düren steht für augenoptische Betreuung auf höchstem Niveau. Das Beste für Sie und Ihre Augen ist unser Ziel.

Wenn es um das Wohlbefinden der Augen geht, sind höchste Qualitätsstandards unerlässlich, denn es laufen rund 80 % unserer gesamten Wahrnehmung über dieses wichtige Sinnesorgan. Es gehört zu unserer Philosophie, Sie als Kundin oder Kunde vorsorglich zu begleiten. Wir wollen in jedem Fall optimales Sehen und modische Individualität garantieren.

Bestmögliches Sehen ist immer unser Ziel. Auf dem Weg dorthin können Sie sich bei uns ganz selbstverständlich auf eine topmoderne Infrastruktur, ein erstklassiges Sortiment und bestens ausgebildete Mitarbeiter verlassen.

Wir sind in Düren Ihr Ansprechpartner für den optimalen Sehkomfort. Dabei unterstützen wir Sie mit einer ganzen Reihe hochwertiger Dienstleistungen, damit Sie nachhaltig besser und entspannter sehen.

Nutzen Sie unseren Check-up rund um Ihre Sehkraft. Mit hoher fachlicher Kompetenz führen wir u. a. folgende Tests, Messungen und Kontrollen zur Vorsorge durch:

  • Augeninnendruck

    glaukomscreening

    Der Augeninnendruck beschreibt den im Auge bestehenden Druck. Dieser ist einer der größten Faktoren und zugleich aussagekräftigster Wert beim Glaukomscreening.

    Das Glaukom wird auch als Grüner Star bezeichnet. Je höher der Augeninnendruck im Auge ist, desto höher ist das Risiko eines Glaukoms. Im Normalfall bewegt sich der Augeninnendruck zwischen 10 mmHg (Millimeter-Quecksilbersäule) und 21 mmHg. Der Normbereich kann von Mensch zu Mensch unterschiedlich sein.

    Der Druck schwankt im Laufe des Tages so wie auch der Blutdruck. Es besteht aber kein nachweislicher Zusammenhang zwischen den beiden. Am Morgen ist der Augeninnendruck meistens am höchsten.

    Die Ermittlung des Augeninnendrucks wird nach neuster Technologie mit einem Non-Contact-Tonometer durchgeführt. Bei der Messung kommt ein sanfter und leiser Luftimpuls an der Hornhaut-Vorderfläche an.

    Der Augeninnendruck ist die wichtigste Kenngröße für die Entstehung des Glaukoms, eine regelmäßige Überprüfung ist empfehlenswert.

    Der erhöhte Augeninnendruck wird leider erst bemerkt , wenn schon Schädigungen am Auge (Sehnerv) stattgefunden haben, die bis zu Erblindung führen können.

  • Farbsinnprüfung

    refraktion

    Mit den Ishihara Farbtafeln prüft man die Fähigkeit des Auges, Farben wahrzunehmen.

    In Deutschland ist die Rot-Grün-Schwäche ( Deuteroanomalie ) weit verbreitet. Ca. 9-10% der männlichen Bevölkerung ist davon betroffen.

    Die Methode der Prüfbilder wurde im Jahre 1917 vom japanischen Augenarzt Shinobu Ishihara entwickelt.

    Das Prinzip basiert auf Bildern, auf denen Motive aus verschiedenen farbigen Punkten aufgebaut sind. Dabei können Menschen ohne Farbsehschwäche durch die Unterscheidung Von Rot und Grün andere Motive erkennen als Menschen, die diese Unterscheidung aufgrund einer Rot-Grün–Schwäche nicht so deutlich vornehmen können.

  • Kontrastsehen

    kontrastsehen

    Beim Kontrastsehen ist nicht nur die Sehschärfe wichtig, sondern auch die Kontrastempfindlichkeit. Bei einem optimalen Verhältnis können Objekte verschiedener Helligkeiten gut erkannt werden.

    Das beste Kontrastsehen ist möglich, wenn die beiden Objekte klar voneinander unterschieden werden können (hell/dunkel – klare Abgrenzung) Visuell aber auch neurologische Faktoren spielen eine nicht unwichtige Rolle bei der Kontrastempfindlichkeit.

    Mögliche Ursachen

    • Nicht ausgeglichene Fehlsichtigkeit bzw. nicht bemerkte Fehlsichtigkeit, da keine Verschlechterung der Sehschärfe vorliegt
    • Trübung der Hornhaut oder der Augenlinse Bestandteil eines Screenings für eine Katarakt ist die Testung des Kontrastsehens.
  • Pachymetrie

    bezeichnet die Messung der Hornhautdicke.

    Die Hornhautdicke hat bei der Bestimmung des intraokularen Drucks einen wichtigen Einfluß auf die Genauigkeit der Messung.

    Bei einer Hornhaut,die dünner ist,wird ein zu niedriger Wert,bei einer Hornhaut,die dicker ist als 0.55mm ist,wird ein zu hoher Augeninnendruck gemessen.

    Die Messung der Hornhautdicke erfolgt bei uns mittels modernster Non-Contact Technologie. Hierbei wird in einer kurzen Messzeit eine genaue Messung der Hornhautdicke mit einer Genauigkeit von 1um (0,001μm) durchgeführt.

    Die dabei ermittelte Hornhautdicke fließt dabei in die Messung mit ein und korrigiert den gemessenen Augeninnendruck.

  • Refraktion

    refraktion

    Bei der Refraktion, auch Brillenglasbestimmung genannt, ermitteln wir mit allen erforderlichen Messungen und Messmethoden die benötigte Dioptrienkombination zur Korrektion einer Fehlsichtigkeit (Ametropie). Bei der Alterssichtigkeit (Presbyopie) kommt die Bestimmung des Nahzusatzes hinzu.

    Bei uns wird ihre Sehstärke mittels neuester 3D-Refraktion auf Basis zirkularer Polarisation ermittelt. Diese neue Technologie erlaubt exakte optometrische Messergebnisse und beschert Ihnen einen bequemen Testkomfort

    • Augenprüfung in 3D-Technik
    • Augenprüfung in beidäugigem (binokularem) Sehen
    • Augenprüfung in Farbe
    • Natürliches Sehverhalten während des gesamten Testes
    • Hervorragende Ergebnisse für Gleitsichtbrillen

    Das bedeutet für Sie
    Sie kommen in den Genuss perfekt ermittelter Glaswerte.

  • Messen von Winkelfehlsichtigkeiten

    Beschreibung folgt